Mittwoch, 13. Januar 2016

Alles hat seinen Sinn.



Ich kenne jemanden, der alles bereut. Sei es Geschehnisse, die mehrere Jahre zurück liegen, Entscheidungen, die die Person gefällt hat oder Ereignisse, die gerade erst passiert sind. Diese Person ist ärgerlich, wütend und sieht in allem die Zeitverschwendung, der sie erlegen ist.

Gestern habe ich mich gefragt, ob das was ich gelernt habe, gut war. Denn es ist in dieser Zeit auch viel passiert, was nicht nur positiv war. Ich empfinde es trotzdem als Bereicherung.
Ich ziehe keinen Glückseligkeitsschleier über alles, nein, ich sehe die guten Dinge, die mir diese Zeit gebracht hat.
Ohne meine Ausbildung hätte ich niemals als die tollen Menschen kennengelernt, mit denen ich immer noch Kontakt habe. So viel Energie, so viel Liebe und so viel Freundschaft liegt darin.
Dankbarkeit, für die Lebenserfahrung, die mir dadurch gegeben wurde.

Nichts bereuen - alles wertschätzen
Ich bereue nichts. Alles war gut, so wie es passiert ist. Denn in allem gibt es einen Sinn. Vielleicht sieht man den jetzt noch nicht ganz, aber spätestens wenn Zeit verstrichen ist, wird dir klar, warum es so passiert ist und nicht anders. Jede Begegnung, jede Arbeitsstelle, jeder Tag sagt dir etwas :)
Sei bereit, hinzuhören.

Euer Elfchen.

Kommentare:

  1. Schön :-)

    Genauso sehe ich das auch - alles hat einen Sinn, auch wenn man diesen nicht immer sofort erkennt :-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) jaaaaa bei mir war viel los, danke dass du meinen Blog noch liest! Liebe Grüße!!

      Löschen
    2. Ich freu mich immer, wenn du etwas neues postest und bleib dir treu :-)

      Löschen