Mittwoch, 27. Mai 2015

Authentisch.

Eigentlich wollte ich ja einen Beitrag über das Ausmisten schreiben. Aber ich halte im Moment meine aktuelle Lage für wichtiger.
Denn Ehrlichkeit und Authentizität, diese beiden Dinge gehören zu meinem Blog.
Nicht zuletzt hat Elias (mein Lieblingsinspirationsblog) auch einen Beitrag über Ehrlichkeit und über das, was er darstellen möchte, geschrieben.


Warum nicht einfach tun
Viele Dinge stören mich im Moment, doch ich schaffe es einfach nicht, sie zu ändern.
Die letzte Woche war mein absoluter Tiefpunkt, die Unzufriedenheit kam von allem zusammen, ich war müde, total am Limit und kam fast nicht mehr zur Ruhe.
In den nächsten Wochen möchte ich das herausfinden, was mich davon abhält, Dinge einfach zu tun, anstatt davon zu träumen.


Das innere Sein

Der Abstand zu dem wie ich sein möchte und im tiefsten Inneren wohl auch bin, und dem was ich im Moment fühle, soll wieder kleiner werden bis zur Übereinstimmung.
Ist es nur Angst, oder sind es noch andere Gefühle?
Ich möchte wieder das sein, was mir andere sagen: ein Licht, eine Inspiration und eine Motivation.
Das kann ich allerdings nur weitergeben, wenn ich es wieder gefunden habe :)

Genau zur richtigen Zeit (jaaa, wie Conni so schön schreibt, ich bin immer noch ein Konsummensch, in Bezug auf Blogs, nicht materielle Dinge), kam der Beitrag über das, das ich führen möchte: mein geilstes Leben! Unbedingt lesen!!!! Musst du nicht, wenn du schon das geilste Leben hast ;)

Ausmisten und leichter leben

Und damit fange ich jetzt an! :)
Das Ausmisten ist wohl der Anfang, leichter zu sein, mehr zu leben, mehr geistige Klarheit zu verspüren und lernen, loszulassen!
Was mir die letzten Tage geholfen hat: das lange Wochenende, keine Party, sondern Natur und schlafen. Heute hatte ich Rückenyoga, und es geht mir schon viel viel besser.

Es geht los...
In den nächsten beiden Wochen habe ich
- meine erste Craniobehandlung
- eine weitere Familienaufstellung, dieses Mal mit einer Person
- einen Termin Richtung Kinesiologie und Klopfen
- eine weitere Ganzkörpermassage, um auch körperlich alles zu lösen, was nicht mehr da sein muss

Ich halte euch auf dem Laufenden!

Euer suchendes Elfchen.

P.S. ein Ganesha von der liebsten Sunita. Ich habe nur!! 3 Buddhas in der ganzen Wohnung, aber keinen einzigen Ganesha, und da ich sooo brav ausgemistet habe, durfte der dafür rein :) Kleeblatt von meinen Freund, der immer welche mit vier Blättern findet...





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen